menu-bar

menu-text

Samstag, 2. Februar 2019

be private III - Wenn 24 Stunden nicht genug sind...


Uiuiui, es ist der 2. Februar und das hier ist mein erster Post des Jahres. Euch ein frohes neues Jahr zu wünschen, ist jetzt vielleicht schon etwas zu spät. ;) Aber ich wollte euch trotzdem daran teilhaben lassen, womit ich mich den ganzen Tag so beschäftige. Denn da liege ich nicht den ganzen Tag auf der faulen Haut ... nicht immer. ;)

"Es gibt immer was zu tun" - das ist nicht nur der Werbeslogan eines Baumarkts, sondern auch total wahr. Also womit beschäftige ich mich momentan?

Arbeit

In erster Linie gehe ich natürlich arbeiten. 40 Stunden sind da also schon mal weg. Bei Instagram habt ihr es ja vielleicht schon gesehen, dass ich im August einen neuen Job angefangen habe. Online und Social Media mache ich zwar noch immer, jetzt aber nicht mehr beim Radio, sondern bei der Zeitung. Mein Mann sagte letztens zu mir "Arbeit macht das Leben süß, macht es nie zur Last. Der nur hat Bekümmerung, der die Arbeit hasst." Ein sehr schlauer Satz (sein Vater oder Opa hat das immer gesagt), aber Zeit in Anspruch nimmt die Arbeit dennoch. ;)


Eishockey

Jeder von euch, der bei einem Verein ist, wird das kennen. Ein Hobby nimmt viel Zeit in Anspruch. Und dabei spiele ich noch nicht mal selbst. Aber wir sind (wenn möglich) bei jedem Heim- und Auswärtsspiel dabei. Bei den Auswärtsspielen schreiben wir den Liveticker und während ich mich bei Heimspielen weitestgehend entspannen kann, macht Schatzi noch die Pressekonferenzen. Samstag wird es für mich auch spannend. Denn da springe ich als Moderatorin ein, wenn einige unserer Profi- und Nachwuchsspieler im Winter-Zoo zu Besuch sind. Sowas steht da halt auch immer mal wieder an. :) Und um noch ein bisschen Werbung zu machen, ein Besuch im Zoo oder bei den Indians ist immer eine gute Idee!


Hausbau

Das Projekt nimmt momentan sehr viel Zeit - und auch Nerven - in Anspruch. Schon seit ein paar Jahren überlegen wir eigentlich, uns zu vergrößern. Seit Mai letzten Jahres (hat mich auch erschrocken, als mir das aufgefallen ist) schauen wir aktiver. Aber dass es so schwer ist, hätte ich nicht gedacht. Am liebsten würde ich ein Haus bauen, ganz nach meinen (na gut, unseren) Wünschen. Aber es ist unfassbar schwer, hier in der Region Hannover ein bezahlbares Grundstück zu finden. Also schauen wir uns wirklich überall um: bauen, kaufen, Haus, Wohnung - wirklich alles. Besichtigungen, Recherchen nach passenden Bauunternehmen, Bestandsimmobilien, Baulücken, Zwangsversteigerungen, Neubaugebiete und und und. Ihr versteht sicher, was ich meine. :) In nächster Zeit werde ich hier auch sicher öfter mal über meine Arbeit oder unsere Fortschritte schreiben.


Familie und Freunde

Natürlich kann man Freunde und Familie nicht als Belastung sehen, aber natürlich nimmt das auch Zeit in Anspruch. Und trotzdem kommen die noch immer zu kurz. Ich freue mich eigentlich immer, wenn ich die Zeit finde, diese mit meinen Lieben zu verbringen. Ob es das traditionelle Backen mit meiner besten Freundin ist, ein Besuch bei meiner Family, meine Freundin aus Schulzeittagen auf einen Kaffee treffen, mit meinem Kumpel zum Billard spielen gehen oder bald zur Taufe meiner neusten (angeheirateten) Nichte.


Bloggen

Auch wenn das immer wieder mal zurückstehen muss, macht mir auch das unglaublich Spaß und gibt einem sehr viel. Von den tollen Chancen und Events mal ganz abgesehen, habe ich so viele tolle Menschen dadurch kennengelernt und ein ganz neues Gefühl zu mir selbst entwickelt. Eine Art kreative Therapie. :D Aber das Fotografien, Schreiben und alles dazwischen nimmt halt auch einige Stunden für einen Post in Anspruch.


Was ich gerne noch viel öfter zwischenschieben würde, ist Basteln und Backen. Das entspannt mich und man hat ein fertiges Produkt, auf das man stolz sein kann. Zumindest im Idealfall. ;) Gebacken habe ich in den letzten Wochen (nicht zuletzt Dank Weihnachten) öfter. Von besten Rezepten wollte ich hier auch noch schreiben. Nur die Zeit...


Zeit hat man ja immer zu wenig. Auch wenn sich das jetzt wie aus einem Glückskeks anhört, ist es also umso wichtiger, die Zeit, die man hat gut zu nutzen. Das vergesse ich selbst nur zu oft. Daher ist es gut, sich selbst mal wieder daran zu erinnern.

Eure Vanessa

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...