menu-bar

menu-text

Freitag, 30. Oktober 2015

Warum ich meine Fotos nicht photoshoppe


Meinen Blog gibt es jetzt schon bald ein Jahr und ich dachte mir, es wäre mal an der Zeit, etwas mehr dazu zu schreiben. Darum möchte ich euch heute erzählen, warum ich mir den Namen "be real. be plus." ausgesucht habe und warum ich meine Fotos nicht photoshoppe.

Dass wir uns nicht falsch verstehen, Lichtkorrekturen oder den Ausschnitt ändern - das mache ich schon. Aber wovon ich hier spreche, sind die klassischen Beauty-Retuschen, die man so gerne macht. Hier mal das Bäuchlein wegretuchieren, da die Arme und Beine schmaler machen oder das Doppelkinn verschwinden lassen. Ja - damit würde man wohl "besser aussehen", weil man dem allgemeinen Schönheitsideal mehr entspricht. Aber gerade beim Plus Size Bloggen geht es ja darum, zu zeigen, dass alle Formen schön sind.

Aus dem Grund habe ich mir auch meinen Blognamen ausgesucht. "be real. be plus." steht für mich dafür, dass man zu sich selbst stehen und sich nicht verstecken sollte - auch mit ein paar Kilo mehr. Lange Zeit habe ich Plus Size Blogs nur gelesen und fand es wahnsinnig toll, wie selbstbewusst sich die Mädels da präsentiert haben. Mich hat das inspiriert. Und jetzt war es an der Zeit, einen Schritt weiter zu machen und mich selbst zu zeigen. So wie ich bin - unphotoshopped.

Weiter untern habe ich euch noch ein paar Vorher-Nachher-Beispiele hinzugefügt, welche Stellen ich oder man wohl retuschieren würde...

English? Trying my best

My blog exists neraly for a year now. So it's time to tell a little bit more about it - why I named my blog "be real. be plus." and why I do not photoshop my photos.

Don't get me wrong - I correct the light or crop the photo. But what I don't do is the classical beauty retouching. Getting rid of the belly fat, slimming the arms and legs or saying bye bye to the double chin. You probably "look better" because you match more the beauty standard. But the most important thing at plus size blogging is to show that every curve, form and size is beautiful.

That's why I named my blog "be real. be plus." For me it means that you have to be true to yourself - even with some pounds more. I spend a long time reading plus size blogs. It was so stunning how confident the girls presented themselves. That really inspired me. And now it was time to make the next step and show myself. Exactly the way I am - unphotoshopped.

And now some photos before and after editing to fit better into the beauty standard.

 

 Unretouchiert vs. photoshopped

 

An den Pfeilen seht ihr, wo ich etwas verändert habe. Teilweise verschmälert, Falten retuschiert oder zum Beispiel auch den Haaransatz ausgeglichen. Der ist bei mir an einer Seite höher als auf der anderen.

The arrows show where I retouched something. Slimming, getting rid of wrinkles or editing the hairline. One of my sides is further up than the other.


Zum Outfit-Post >>>


Zum Outfit-Post >>>


Zum Outfit-Post >>>

Kommentare:

  1. ah, danke für die Erläuterung. Den Kram mache ich auch nicht. Filter, Tonwert-/Farbkorrektur, Kontraste schon. Mehr oder minder. Je nach Stimmung und Bild. Meine Bildbearbeitung findet auf dem iPad statt, mit dem ich auch meine Fotos mache (oder besser machen lasse, zum Teil auch von völlig Fremden). Wenn ich da retuschiere sind das meist Flecken auf dem Boden - Hintergrundkram, seltenst ein Pickel bei mir. Aber manche meiner Bilder sind auch ohne Make-up - auch wenn ohne nicht so der Brüller ist weil ich dann keine sichtbaren Augenbrauen habe ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ein Bild zu verbessern mit Photoshop (oder sonstigen Bearbeitungsprogrammen) find ich auch total okay. Man sollte nur nicht die echten Menschen so verzerren. Das iPad hat da sicher auch einige Vorteile, wenn es mal schnell gehen muss. Vor allem mit so vordefinierten Filtern. Aber die Gesichter von den Menschen, denen du es in die Hand drückst, würd ich gern mal sehen. ;)

    AntwortenLöschen
  3. Das einzige was an meinen Bildern bearbeitet wird sind Helligkeit und Kontrast sowie das hinzufügen Der Vignette. Mehr mach ich nicht und kann ich auch nicht, da ich keine Lust habe mich mit dem Bearbeitungsprogramm auseinander zu setzen und ich nichts beschönigen möchte. Jeder darf sehen, dass meine Schwachstelle der Bauch ist und ich definitiv nicht jeden Tag perfekt durch die Straßen laufe.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du das auch so siehst. Je mehr Luete sich so zeigen, wie sie wirklich sind, um so besser! :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...